DSProdukt

Destination Solutions bringt Payment-Lösung auf den Ferienhausmarkt

Fortschritt in der Ferienhausbranche: Neue Payment-Lösung setzt Maßstäbe für die Zukunft. Destination Solutions, Technologieführer und Teil der HRS-Group, hat in Zusammenarbeit mit Stripe eine wegweisende Payment-Lösung eingeführt. Das innovative System automatisiert sämtliche Zahlungs- und Abrechnungsprozesse zwischen OTA, Agenturen, Tourismusorganisationen und Gastgebern – ein großer Fortschritt für die Branche! Dank dieser bahnbrechenden Technologie entfällt der mühsame Aufwand der manuellen Zahlungsüberwachung und die damit verbundenen buchhalterischen Herausforderungen gehören der Vergangenheit an. Agenturen und Destination Management Organizations (DMOs) gewinnen Zeit und Ressourcen, die sie in die Betreuung ihrer Gäste investieren können. Und Urlaubsgäste profitieren nebenbei von einer Vielzahl an modernen Online-Zahlungsoptionen. Diese zukunftsweisende Innovation markiert einen bedeutenden Fortschritt auf dem Weg zur vollständigen Digitalisierung der Ferienhausvermietung.

Laut FUR Reiseanalyse 2024 bucht jeder zweite deutsche Urlauber seine Reise mittlerweile online. Tendenz steigend. Fast jeder zweite Deutsche hat, gemäß dem Händlerbund, aber auch schon mal den Online-Einkauf abgebrochen, weil die gewünschte Zahlungsart nicht verfügbar war. „Destinationen und Agenturen, die ausschließlich Zahlung auf Rechnung anbieten, verlieren Buchungen“, weiß Christian Bauer, CEO von Destination Solutions. „Wenn wir breite Zielgruppen in deutsche Urlaubsregionen bringen wollen, müssen wir umdenken. Und dazu gehören auch Online-Zahlungsmöglichkeiten.“ Mit Apple und Google Pay, Kreditkarte, Sofort- und Banküberweisung, iDeal sowie Sepa-Lastschrift deckt das neue Online-Paymentsystem alle wichtigen Zahlungsformate ab.

„Die Zahlungsvorlieben der Konsumenten sind vielfältig, und es kommt eher zum Kaufabschluss, wenn man auf seine präferierte Art und Weise bezahlen kann,“ sagt Marcos Raiser do Ó, Head of DACH & CEE bei Stripe. „Nicht ohne Grund haben wir allein im letzten Jahr die Zahl der von uns unterstützten Zahlungsmethoden von fünfzig auf über einhundert mehr als verdoppelt. Wir freuen uns, Destination Solutions unterstützen zu dürfen.“

DS-Payment geht allerdings über das klassische Online-Payment hinaus. Sämtliche Beträge aus Provisionen, Mieten, Zusatzleistungen und Gebühren, die während der Transaktionen zwischen den Vertragspartnern anfallen, werden automatisch über Stripes Plattform-Software Connect verrechnet und ausgezahlt. Aufwändige Anpassungen bei Umbuchungen und manuelle Rückabwicklungen bei Stornierungen entfallen ebenfalls. Urlauber erhalten umgehend ihr Geld zurück und müssen nicht mehr auf die Rückerstattung warten. Das wirkt sich positiv auf die Kundenzufriedenheit aus und spart Ressourcen. 

 

„Der Hospitality-Bereich ächzt unter den Herausforderungen knapper Personalressourcen. Wir tragen dazu bei, den Vermietungsalltag effizienter zu gestalten“, sagt Bauer. „Rechnungen und Bankbeträge müssen nicht mehr einzeln x-mal kontrolliert werden.Der administrative Aufwand wird dadurch erheblich reduziert und die Fehlerquote sinkt. Bei hunderten von Ferienwohnungen bedeutet dies eine große Zeitersparnis für die Mitarbeitenden vor Ort.“ Wenn wiederkehrende Aufgaben automatisiert werden, bleibt mehr Zeit für den Gast und die strategischen Ziele. Darüberhinaus schließt das Payment-System diverse Sicherheitslecks: Das Risiko von Zahlungsausfällen wird beispielsweise durch automatische Zahlungserinnerungen und Mahnverfahren minimiert. Stripe erkennt zudem verdächtige Aktivitäten und setzt fortschrittliche Sicherheitstechnologien ein, um Zahlungen zu schützen.

Christian Bauer, CEO, Destination Solutions
Christian Bauer, CEO, Destination Solutions

Ohne innovative Technologien drohen Wettbewerbsnachteile

Destinationen und Vermittler, die noch nicht mit den technischen Innovationen vertraut sind, werden mit Schulungen und einem individuellen Onboarding von DS dort abgeholt, wo sie gerade stehen. „Wer seinen Standort sichern und nachhaltig wachsen will, muss seine Komfortzone verlassen und sich neuen Technologien öffnen. Das machen wir auch unseren Partnern klar“, erklärt Bauer. „Wir reisen in die Regionen, sprechen mit den Akteuren an den Hot Spots und erklären, wie sie mit unseren Produkten die Vermietung optimieren und wertvolle Kapazitäten freimachen. Wir kennen die kleinen und großen Herausforderungen der Branche sehr genau. Aus diesem Grund haben wir die All-in-One-Lösung entwickelt, die ihr das Alltagsgeschäft erleichtert und den Ferienhausmarkt auf zukunftsfähige Beine stellt.“
Die All-in-One-Software umfasst das Verwaltungssystem, den Channel-Manager mit einem Netzwerk von 150 Vertriebspartnern, die dynamische Preisgestaltung sowie die Buchungsstrecke, über die sich das eigene Portfolio auf der Webseite um weitere Unterkünfte aufstocken lässt. Data Insights liefern zudem Einblicke in die aktuelle Buchungslage. Bauer ergänzt: „Das Ferienhaussegment ist ein riesiger Markt. Laut aktueller Studie des Deutschen Ferienhausverbands gibt es 2,6 Millionen Betten und damit mehr Ferienhaus- als Hotelbetten in Deutschland. Jetzt ist es an der Zeit, den Markt mit smarten Technologien auszustatten und das Potenzial zu heben.“

Über Destination Solutions

Destination Solutions (DS), ein Unternehmen der HRS-Group, ist der führende Technologie-Partner für die effiziente Vermietung von Ferienunterkünften im DACH-Raum. Seit mehr als 25 Jahren entwickelt DS innovative Softwaresysteme für die Verwaltung und den Vertrieb von Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Die All-in-One-Lösung bietet einen umfassenden Service für Destination Management Organisationen (DMO), Ferienhausagenturen und Gastgebern mit dem Ziel, die Reichweite und Buchbarkeit der Ferienobjekte zu steigern und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Das Portfolio deckt alle Schritte für eine erfolgreiche Vermietung ab: von der professionellen Inseratspräsentation, über das Channeling der Objekte bis hin zur Zahlungsabwicklung und der Erstellung individueller Buchungsstrecken. Das Distributionsnetzwerk umfasst mehr als 150 Vertriebspartner – darunter die von DS betriebenen Portale HRS Holidays und Tiscover. Darüber hinaus bestückt Destination Solutions das Sortiment ausgewählter Reiseveranstalter.